Ja, der Killer ist mein ganzer Schwarm! Amanda Peet 
und Bruce Willis

Keine halben Sachen

KINOSTART: 20.04.2000 • Komödie • USA (2000) • 98 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Whole Nine Yards
Produktionsdatum
2000
Produktionsland
USA
Budget
41.300.000 USD
Einspielergebnis
106.371.651 USD
Laufzeit
98 Minuten

Als wäre das Leben des Zahnarztes Nicholas "Oz" Oseransky mit seiner geldgierigen und überaus nervigen Ehefrau Sophie nicht schon schlimm genug, bekommt er ausgerechnet den ehemaligen Mafia-Killer Jimmy Tudeski als neuen Nachbarn. Nun wittert Sophie das große Geld und schickt Oz nach Chicago, um den einstigen Auftraggebern von Jimmy dessen Versteck für entsprechende Belohnung zu verraten. Doch genau damit hat Jimmy gerechnet und ist gut auf seine einstigen Kumpanen vorbereitet ...

Auch wenn vieles in der Story vorhersehbar ist, so überraschen doch die ungemein frisch aufspielenden Darsteller - allen voran Matthew Perry als Zahnarzt, Bruce Willis als witziger Killer und Amanda Peet als Zahnarzthelferin, die eigentlich lieber selbst Profi-Killer wäre. So wurde aus dieser Krimi-Komödie vorzügliche Unterhaltung ohne viel Tiefgang. Vier Jahre später entstand das Sequal "Keine halben Sachen 2 - Jetzt erst recht", das allerdings in keiner Weise an die Qualität des Vorgängers anknüpfen konnte.

Foto: Fox

Darsteller
Shooting Star aus den USA: Amanda Peet.
Amanda Peet
Lesermeinung
Hollywood-Star Bruce Willis.
Bruce Willis
Lesermeinung
Seit er zehn Jahre alt ist, steht Kevin Pollak als Komiker und Alleinunterhalter auf der Bühne.
Kevin Pollak
Lesermeinung
Auf den Spuren des schauspielernden Vaters: Matthew Perry.
Matthew Perry
Lesermeinung
Weitere Darsteller