Mit ihr ist nicht gut Kirschen essen! Pilar López
de Ayala als Paloma

Las Bandidas - Kann Rache schön sein!

KINOSTART: 31.10.2008 • Actionfilm • Spanien, Mexiko (2008) • 129 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Sólo quiero caminar
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Spanien, Mexiko
Budget
19.000.000 USD
Laufzeit
129 Minuten
Kamera
Schnitt

Die Freundinnen Aurora, Ana, Gloria und Paloma wollen sich den Traum vom großen Geld verwirklichen, in dem sie ein ausgeklügelten Einbruch begehen. Doch der Plan misslingt, Aurora muss ins Gefängnis und Ana zieht zur ihrem Geliebten - dem mächtigen Drogenboss Félix - nach Mexiko. Die beiden verbliebenen Freundinnen versuchen fortan alles, um Aurora aus dem Madrider Knast zu holen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Als Ana von Félix aus einem fahrenden Auto geschubst wird, fällt sie ins Koma. Also brechen die weiblichen Desperados nach Mexiko auf, um sich an Anas Peiniger zu rächen ...

Regisseur Agustín Díaz Yanes, der bereits 2006 mit seinem Abenteuer "Alatriste" zu überzeugen wusste, drehte diesen hochkarätig besetzten wie spannend inszenierten Actioner um vier kampfbereite und dabei noch äußert attraktive Frauen, die Sex auch schon mal als Waffe benutzen und ihren männlichen Kollegen sicherlich nicht unterlegen sind. Mit einen guten Portion schwarzen Humors garniert, ist dies ein schön fotografiertes Genrewerk mit guten Spezialeffekten und einem wunderbar anzusehenden Hauptdarstellerinnen-Quartett. "Las Bandidas - Kann Rache schön sein!" ist übrigens ein loses Remake von Yanes' eigener Regiearbeit "Las Nadie hablará de nosotras cuando hayamos muerto", die 1995 eine der Kinosensationen in Spanien war.

Foto: ARD/Degeto Film

Darsteller

Ariadna Gil
Lesermeinung
Diego Luna
Lesermeinung
Wusste in "Die Haut, in der ich wohne" zu überzeugen: Elena Anaya
Elena Anaya
Lesermeinung
Temperamentbündel aus Spanien: Victoria Abril.
Victoria Abril
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion