Muss sich einer Psychopathin erwehren: Patrick Swayze

Letters from a Killer - Das Mörderspiel

KINOSTART: 21.08.1998 • Psychothriller • USA, Großbritannien (1998) • 104 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Letters from a Killer
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
USA, Großbritannien
Laufzeit
104 Minuten
Regie

Nach sieben Jahren in der Todeszelle wird der zu Unrecht verurteilte Race Darnell entlassen. In der Freiheit muss er sofort wieder untertauchen. Eine psychisch gestörte Briefpartnerinnnen aus seiner Knastzeit bringt Race aus Eifersucht erneut in Mordverdacht ...

Mit Elementen aus Erfolgsfilmen wie "Auf der Flucht" und "Basic Instinct" zimmerte Regisseur David Carson ("Nora Roberts - Tödliche Flammen") diesen ein wenig konfusen Psychothriller, in dem "Dirty Dancing" Patrick Swayze durchaus überzeugend den etwas dümmlichen Ex-Knastbruder Race gibt. Allerdings flacht der Streifen nach gelungenem Anfang zum Ende hin immer mehr ab. An Sawyzes Seite: die attraktive, aus Australien stammende Gia Carides, die deutsche Zuschauer aus Filmen wie "My Big Fat Greek Wedding", "Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung" und "Strictly Ballroom - Die gegen alle Regeln tanzen" kennen dürften.

Foto: Kinowelt

Darsteller
Hatte seine berühmteste Rolle in "Dirty Dancing": Patrick Swayze.
Patrick Swayze
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS