Minik (zweiter von rechts) in der Neuen Welt

Minik

KINOSTART: 19.01.2006 • Dokumentarfilm • Deutschland (2005) • 68 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Pooh's Heffalump Movie
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland
Budget
20.000.000 USD
Einspielergebnis
52.900.000 USD
Laufzeit
68 Minuten
Regie
Music
Schnitt

Im Jahr 1897 bringt der Arktisforscher Robert Peary von einer Grönlandreise sechs Eskimos mit nach New York. Hier sollen sie dem Museum Of Natural History als Studienobjekte dienen. Unter den sechs Inuit ist der seinerzeit 10-jährige Minik, der nach dem Tod seiner drei Verwandten zwölf Jahre lang in Amerika lebt, bevor er arbeitslos und ständig erniedrigt in seine Heimat zurückkehrt. Doch dort angekommen, muss er feststellen, dass er sich von der archaischen Welt seiner Väter völlig entfremdet hat...

Dokumentarfilmer Axel Engstfeld schildert in dieser Dokumentation mit Archivmaterial, Interviews und nachgestellten Spielszenen das bedauernswerte Schicksal jenes Eskimos, der zum Spielball von Anthropologen und Forschern wurde, seine eigene Identität verlor und schließlich wie viele seiner Artgenossen einen frühen Tod starb. Dabei wirft Engstfeld auch einen finsteren Blick auf die Rolle der sensationslüsternen Menschen wie Peary, der angeblich nur im Dienste der Wissenschaft tätig war, dabei aber den eigenen Ruhm als oberstes Ziel verfolgte.

Foto: MFA

Darsteller
Brenda Blethyn war zweimal für den Oscar nominiert
Brenda Blethyn
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS