Nein, ich bin doch gar kein Jude! Alain Delon
als Monsieur Klein

Monsieur Klein

KINOSTART: 08.05.1976 • Parabel • Frankreich, Italien (1976) • 116 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Mr. Klein
Produktionsdatum
1976
Produktionsland
Frankreich, Italien
Laufzeit
116 Minuten
Regie
Schnitt

Im besetzten Frankreich von 1942 schlägt der Pariser Antiquitätenhändler Robert Klein Profit aus der Notlage der Juden. Als er von einem jüdischen Namensvetter erfährt, macht er sich aus Angst vor Verwechslung auf die Suche nach dem Doppelgänger ...

Joseph Losey drehte mit "Monsieur Klein" 1977 eine kafkaeske Parabel über Identitätsverlust, Mitläufertum und die Schuld des Einzelnen an den politischen Verbrechen seiner Zeit. Das preisgekrönte Werk (drei Césars) wurde sehr kontrovers diskutiert, konservative Kreise stellten Hauptdarsteller Alain Delon, der den Film auch mitproduzierte, als Nestbeschmutzer hin. Delon zeigt in der Titelrolle eine bravouröse schauspielerische Leistung. Nach "Das Mädchen und der Mörder" (1971) war "Monsieur Klein" die zweite Zusammenarbeit von Regisseur Losey und Delon.

Darsteller
Ewig ein Darsteller mit Sex-Appeal: Alain Delon.
Alain Delon
Lesermeinung
Gérard Jugnot
Lesermeinung
Die Frau mit der rauchigen Stimme, die ihrer mehr als 50-jährigen Karriere in mehr als 120 Filmen zu sehen war, ist tot. Jeanne Moreau starb am 31. Juli 2017 im Alter von 89 Jahren.
Jeanne Moreau
Lesermeinung
Joseph Losey
Lesermeinung
Massimo Girotti
Lesermeinung
Michel Aumont
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS