Marie (Christiane Hörbiger, mit Michael Mendl)
ahnt nicht, mit wem sie sich einlässt

Niete zieht Hauptgewinn

KINOSTART: 28.12.2007 • Liebeskomödie • Deutschland (2007) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Niete zieht Hauptgewinn
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
88 Minuten

Marie Gruber ist geschockt: Ihr gemütliches Kaffeehaus in bester Berliner Lage soll dichtgemacht werden. Der neue Hausbesitzer, die Investmentfirma Prospecta, will die begehrten Räumlichkeiten an eine Coffeeshop-Kette vermieten. Doch so schnell gibt Marie nicht auf. Ein Radio-Gewinnspiel beschert ihr einen Aufenthalt in jenem Nobelhotel, in dem der Prospecta-Manager den Vertrag mit dem neuen Mieter unterzeichnen will. Mit ihrem Wiener Charme will Marie den Manager umstimmen. Doch dazu kommt es nicht, denn sie bleibt im Hotelfahrstuhl stecken - und mit ihr Gerd Fürst, der Vorstandsvorsitzende von Prospecta. Fürst leidet unter Klaustrophobie und reagiert mit Atemnot. Ohne zu wissen, mit wem sie im Lift eingeschlossen ist, gelingt es Marie, den panischen Manager zu beruhigen. Zwischen beiden funkt es auf Anhieb. Doch dadurch fangen die Probleme erst an ...

Die Neuerfindung der Liebeskomödie ist diese Regiearbeit von Helmut Metzger nach dem Drehbuch von Elisabeth Schwärzer ("In der Höhle der Löwin") sicher nicht. Der Genre erfahrende Metzger ("Ich pfeif auf schöne Männer", "Vollweib sucht Halbtagsmann", "Ein Gauner Gottes", "Liebe auf den dritten Blick") konnte jedoch zwei starke Darsteller für die reichlich dünne Story gewinnen: das eingespielte Team Christiane Hörbiger und Michael Mendl, das auch in Filmen wie "Hengstparade", "Mathilde liebt" und "Der Besuch der alten Dame" gemeinsam vor der Kamera stand. Das macht den vorhersehbaren Stoff erträglich.

Foto: ARD/Degeto/Julia Terjung

Darsteller
Schauspieler Ludger Pistor.
Ludger Pistor
Lesermeinung
Ein Charakterkopf: Michael Mendl.
Michael Mendl
Lesermeinung
Bjarne Mädel beim Filmfest Hamburg 2020.
Bjarne Mädel
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS