Erweist sich als kluges Bürschchen: Roboter "Nummer 5"

Nummer 5 lebt

KINOSTART: 09.05.1986 • Actionkomödie • USA (1986) • 98 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Short Circuit
Produktionsdatum
1986
Produktionsland
USA
Budget
10.000.000 USD
Einspielergebnis
40.697.761 USD
Laufzeit
98 Minuten

Nachdem der Militärroboter "Nummer 5" - eigentlich als für den Kriegseinsatz gebaut - von einem Blitz getroffen wurde, beginnt er zu fühlen, pazifistisch zu denken und das Leben zu genießen. Da haben Erfinder und Machthaber alle Hände voll zu tun, den Robotor wieder zu kontrollieren ...

Diese märchenhafte Actionkomödie von Spezialist John Badham spart nicht mit Kritik an der Automatisierung unserer Welt. Das Drehbuch zum Film war ein Debütwerk, das als eine Art Klassenarbeit der Nachwuchsautoren S. S. Wilson und Brent Maddock in einem Screenplay-Verfasser-Kurs an der Universität entstand. Über einen Freund geriet das Buch schließlich in die Hände von John Badham. Mittlerweile arbeiten die beiden Autoren u.a. für Steven Spielberg. Die Dreharbeiten fanden unter strengster Geheimhaltung statt, deren Ziel es vor allem war, dass keinesfalls ein Bild des Roboters vor der Premiere in der Presse erscheint. "Nr. 5" wurde von Designer Sy Mead geschaffen, der auch die Ausstattung von "Star Trek - Der Film", "Tron" und "Blade Runner" konzipierte. Der überaus unterhaltsame Streifen ist auch für ältere Kinder (ab etwa 10 Jahre) durchaus geeignet.

Foto: ZDF/Bruce McBroom

Darsteller

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung