Sehen Sie jemanden?: John Wayne (r.) als Kirby Yorke

Rio Grande

KINOSTART: 01.01.1970 • Western • USA (1950) • 103 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Rio Grande
Produktionsdatum
1950
Produktionsland
USA
Laufzeit
103 Minuten
Regie
Music
Schnitt

Der Offizier Kirby Yorke lebt von seiner Frau getrennt, seitdem er im Bürgerkrieg eine Plantage, die zu ihrem Familienbesitz gehörte, niederbrennen musste. Nun ist er Kavallerieoffizier in einem Fort in Texas, das regelmäßig von Indianerüberfällen heimgesucht wird. Aber zu den militärischen Problemen gesellen sich auch noch familiäre Schwierigkeiten: Zuerst wird Kirbys Sohn Jeff Rekrut in der Einheit seines Vaters, dann taucht auch noch die besorgte Mutter auf. Sie will für ihren Sohn die Entlassung aus dem Militärdienst erwirken ...

Der letzte Film von John Fords Kavallerie-Trilogie ("Bis zum letzten Mann", "Der Teufelshauptmann") ist zwar der schwächste, bietet aber dennoch vorzügliche Western-Unterhaltung. Besonders kurios ist hier der Auftritt der Gesangsgruppe "Sons of the Pioneers", die man aus Roy-Roger-Western kennt.

Foto: Kinowelt

Darsteller
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Patrick Wayne
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung