Drehbuchautorin Byrdie (Kirstie Alley) steckt in
einer tiefen Schaffenskrise

Sexy, clever und über 40

KINOSTART: 06.03.2007 • Tragikomödie • USA (2007) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Write & Wrong
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
USA
Laufzeit
88 Minuten

Wenn man die 40 überschritten hat, gehört man in Hollywood bereits zum alten Eisen. Das muss auch die nicht mehr ganz junge Drehbuchautorin Byrdie feststellen, als kein einziger Produzent sich für ihre neue Filmidee interessiert: Die Story ist einfach nicht "jugendlich" genug. Um sich für die ungerechte Behandlung zu rächen, heckt Byrdie einen Plan aus. Ihr junger, gut aussehender Neffe Jason soll sich als aufstrebender Drehbuchautor ausgeben und Byrdies Drehbuch an den Mann bringen. Zunächst scheint der Plan bestens zu funktionieren. Es dauert jedoch nicht lange, bis das Versteckspiel für allerlei Komplikationen sorgt ...

Der Jugendwahn Hollywoods ist berühmt-berüchtigt: Faltenlose Altstars und maskenhafte Botox-Gesichter sprechen eine deutliche Sprache. Diese Entwicklung nimmt die TV-Komödie von Graeme Clifford ("Frances", "Past Tense - Abgründe der Leidenschaft") satirisch auf die Schippe. Travolta-Gattin Kirstie Alley, die im Verlauf ihrer Karriere selbst schon einige Höhen und Tiefen erlebt hat, ist als clevere Drehbuchautorin in einer Paraderolle zu sehen.

Foto: ARD/Degeto

Darsteller
Schwörte den Drogen ab und ging zu Scientology: Kirstie Alley
Kirstie Alley
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung