Was steht denn da über unseren Sarg?  Kyle (Aaron
Dean Eisenberg, l., mit  J. Walter Holland) will's
genau wissen

The Ghostmaker

KINOSTART: 29.11.2012 • Horror • USA (2011) • 91 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Ghostmaker
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
USA
Laufzeit
91 Minuten

Der drogenabhängige Collegestudent Kyle arbeitet nebenbei als Reinigungskraft. Eines Tages findet er im Keller eines Hauses einen alten Sarg. Zusammen mit seinen Freunden Sutton und Platt findet Kyle bald heraus, dass es sich um ein Objekt aus dem 15. Jahrhundert handelt. Nach näherer Recherche stellt sich zudem heraus, dass man mit Hilfe des Sarges für kurze Zeit als Untoter unter den Lebenden verbringen kann. Kyle und Sutton sind nach ersten Tests begeistert, ahnen aber nicht, welche dunklen Kräfte sie heraufbeschwören …

Ein einfallslos runtergekurbelter wie kruder Mix aus Horror, Mystery, Crime und viel unfreiwilligem Humor. Regisseur und Koautor Mauro Borrelli, der zuvor als Art Director an Filmen wie "Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt" und "Captain America: The First Avenger" beteiligt war, drehte das dämliche B-Filmchen, das sich an Joel Schumachers "Flatliners" orientiert, scheinbar im Hauruck-Verfahren. Dazu gesellen sich chargierende TV-Darsteller, lediglich die düstere Musik von José J. Herring und Christopher Young ("Spider-Man 3") kann überzeugen. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass "The Ghostmaker" in vielen Ländern erst gar nicht den Weg in die Kinos fand.

Foto: kinostar

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung