Sie muss viel erleiden: Alicja Bachleda als Veronica

Trade - Willkommen in Amerika

KINOSTART: 18.10.2007 • Drama • USA, Deutschland (2007) • 119 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Trade
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
USA, Deutschland
Budget
12.000.000 USD
Laufzeit
119 Minuten

Als die 13-jährige Adriana in Mexico City von Mädchenhändlern entführt wird, scheint ihr Schicksal als Sexsklavin in den USA besiegelt. Auf ihrer Reise trifft sie die Polin Veronica, die in der Hoffnung Karriere im Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu machen, auf Menschenhändler hereinfiel. Einzig Adrianas 17-jähriger Bruder Jorge gibt die Hoffnung nicht auf, seine Schwester zu finden. Auf seiner Suche trifft er auf den texanischen Polizisten Ray, der sich schließlich Jorges Suche anschließt...

Für sein US-Debüt hat sich Marco Kreuzpaintner ("Sommersturm", "Ganz und gar") gleich ein deftiges Thema vorgenommen. Was nach spannender Thriller-Story über die Ware "Mensch" klingt, entpuppt sich aber leider als etwas zu lang geratenes Drama, dass nicht nur zuviel in die Geschichte packt, sondern auch noch auf Unwahrscheinlichkeiten setzt. Das Drehbuch verfasste Jose Rivera, der schon mit "Die Reise des jungen Che" belegt hat, dass Kürze und das Weglassen von Nebensächlichkeiten nicht seine Sache ist. Dennoch: der finstere Grundtenor von Kreuzpaintners Werk überzeugt durchaus, zumal einige Szenen schon sehr nahe gehen.

Foto: Fox

Darsteller

Kevin Kline
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung