Sie muss viel erleiden: Alicja Bachleda als Veronica

Trade - Willkommen in Amerika

KINOSTART: 18.10.2007 • Drama • USA, Deutschland (2007) • 119 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Trade
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
USA, Deutschland
Budget
12.000.000 USD
Laufzeit
119 Minuten

Als die 13-jährige Adriana in Mexico City von Mädchenhändlern entführt wird, scheint ihr Schicksal als Sexsklavin in den USA besiegelt. Auf ihrer Reise trifft sie die Polin Veronica, die in der Hoffnung Karriere im Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu machen, auf Menschenhändler hereinfiel. Einzig Adrianas 17-jähriger Bruder Jorge gibt die Hoffnung nicht auf, seine Schwester zu finden. Auf seiner Suche trifft er auf den texanischen Polizisten Ray, der sich schließlich Jorges Suche anschließt...

Für sein US-Debüt hat sich Marco Kreuzpaintner ("Sommersturm", "Ganz und gar") gleich ein deftiges Thema vorgenommen. Was nach spannender Thriller-Story über die Ware "Mensch" klingt, entpuppt sich aber leider als etwas zu lang geratenes Drama, dass nicht nur zuviel in die Geschichte packt, sondern auch noch auf Unwahrscheinlichkeiten setzt. Das Drehbuch verfasste Jose Rivera, der schon mit "Die Reise des jungen Che" belegt hat, dass Kürze und das Weglassen von Nebensächlichkeiten nicht seine Sache ist. Dennoch: der finstere Grundtenor von Kreuzpaintners Werk überzeugt durchaus, zumal einige Szenen schon sehr nahe gehen.

Foto: Fox

Darsteller
Kevin Kline
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS