Margarita Broich spielt die Filmemacherin Marie, die in einer Krise steckt.

Vatersland

KINOSTART: 10.03.2022 • Drama • Germany, Belgium (2020) • 118 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Vatersland
Produktionsdatum
2020
Produktionsland
Germany, Belgium
Laufzeit
118 Minuten
Von Jan Treber

"Erinnerungskino" – das ist die perfekte Beschreibung für den Film "Vatersland", in dem die Regisseurin und Autorin Petra Seeger ihre eigene Vergangenheit als heranwachsendes Mädchen in einer von Männern dominierten Nachkriegsgesellschaft verarbeitet. "Mir war daran gelegen, einen Film zu drehen, der möglichst authentisch den Gefühlen, Erlebnissen und schmerzhaften Momenten meiner Kindheit Ausdruck verleiht", sagt Petra Seeger, die in den 60er-Jahren aufwuchs und sich zur Vorbereitung ihrer Erinnerung viele Familienfotos und 16mm-Filmaufnahmen aus dem Archiv ihres Vaters ansah.

So ähnlich geschieht es denn im Film auch: Die Filmemacherin, die hier Marie heißt und von Margarita Broich gespielt wird, arbeitet an einem neuen Drehbuch. Sie entdeckt eine Kiste mit Fotos und Filmen aus ihrer Kindheit und begibt sich damit auf eine emotionale Zeitreise in ihre eigene Vergangenheit. Der Film begleitet das Mädchen Marie auf ihrem Weg zur jungen Frau inmitten eines Jahrzehnts großer Veränderungen.

Mit Felizia Trube, Momo Beier und Stella Holzapfel verkörpern drei junge Darstellerinnen jene Marie in unterschiedlichen Altersstufen in der Rückblende. Früh erlebt sie ihr persönliches Trauma mit dem Tod der Mutter, der auch den vom Krieg gezeichneten Vater (Bernhard Schütz) prägt. "Vatersland" ist sicher ein feministischer Film, zugleich aber nicht ohne Humor und Charme.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Darsteller

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung