Der entlassene Häftling Corey, der flüchtige Kriminelle Vogel und der ehemalige Polizist Jansen wollen mal so richtig abräumen und planen einen Jahrhundertcoup. Zunächst geht auch alles planmäßig über die Bühne. Doch als die drei versuchen, ihre heiße Ware zu verkaufen, kommt ihnen der Kommissar Mattei in die Quere ...

Jean-Pierre Melville gelingt hier wieder einmal wie mit links, woran andere Filmemacher bis heute ein ums andere Mal kläglich scheitern: ein cooler, geschickt stilisierter Kriminalfilm auf den Spuren des film noir. Der Meister lehnte übrigens zeitlebens alle lukrativen Angebote aus Hollywood ab - dort glaubte er nicht in der nötigen Unabhängigkeit arbeiten zu können.

Foto: Kinowelt