Lukas ist gerade 14 jahre alt geworden und haut kurzerhand in die Stadt ab. Aber nur für drei Tage. Zum ersten Mal auf sich allein gestellt, entwickelt er seine ganz eigene, intensive Art alles zu erleben. Der leichtfüßige Ausflug nimmt aber schnell eine Wendung, als er Sonja begegnet. Sie ist blind und drei Jahre älter. Ihre Geschichte und ihre Art dem Leben zu begegnen, berühren und beeindrucken Lukas so sehr, dass seine kleine Reise eine ganz neue Richtung einschlägt...

Kinoregie-Debütant Maurus vom Scheidt verfilmte mit dieser ungewöhnlichen Liebesgeschichte den gleichnamigen Jugendroman von Friedrich Ani. In der Hauptrolle des Lukas ist der junge Leo Zirner, Sohn von August Zirner zu sehen, der jedoch in einigen Szenen überfordert wirkt. Dagegen überzeugt Anja Deubel mit ihrem Spiel als Sehbehinderte. Schade auch, dass die DV-Kamera in vielen Einstellungen zur "Wackelkamera" mutiert, was auf der großen Kinoleinwand reichlich nervend herüberkommt.

Foto: Movienet/Fabian Rösler