Heilung in Sicht? Ben Kingsley und Téa Leoni

You Kill Me

KINOSTART: 12.06.2008 • Komödie • USA (2007) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
You Kill Me
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
USA
Budget
4.000.000 USD
Einspielergebnis
2.426.851 USD
Laufzeit
93 Minuten
Regie

Frank hat arge Probleme mit seinem Alkoholismus. Selbst zum Schneeschaufeln geht er nur mit Wodkaflasche vor die Tür. Doch das größte Problem ist wohl, dass seine Schießkunst an Präzision verliert. Denn schließlich ist Frank Profi-Killer der Mafia. Sein Boss will seinem einst so fähigen Arbeiter eine Pause gönnen und schickt ihn zwecks Entwöhnung nach San Francisco. Während ihm der mysteriös wirkende Dave als Aufpasser zur Seite gestellt wird, besucht Frank die Anonymen Alkoholiker und beginnt einen Job als Leichenkosmetiker. Doch Frank hat ein weiteres Problem: Er ist ein gnadenloser Zyniker. Bis er die hübsche Laurel trifft...

Zugegeben: Therapie bedürftige Mafia-Mitglieder oder Auftragskiller kennen wir spätestens seit "Die Sopranos", "Reine Nervensache" oder "Brügge sehen... und sterben?". Doch was John Dahl mit diesem schwarzhumorigen Gaunerporträt zeigt, ist ungemein unterhaltsam, frisch und spannend. Ben Kingsley zeigt sich hier einmal mehr (ähnlich wie in "Sexy Beast") von seiner derben Seite, gibt den zynischen Einzelkämpfer mit Bravour und sorgt quasi im Alleingang für ein deftiges Vergnügen der ironischen Art. Großartig!

Foto: Koch Media (Neue Visionen)

Darsteller
Starke Typen liegen ihm: Oscar-Preisträger Ben Kingsley.
Ben Kingsley
Lesermeinung
Bill Pullman: Aus diesem Mann wurde einst der Präsident der Vereinigten Staaten! (aber nur in "Independence Day" ...).
Bill Pullman
Lesermeinung
Dennis Farina
Lesermeinung
Wird gern in Komödien besetzt: Luke Wilson.
Luke Wilson
Lesermeinung
Téa Leoni
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS