Ende des 23. Jahrhunderts besteht die Erde aus zwei Teilen: einem perfekt konstruierten "Utopia", genannt Vortex, bewohnt von einer intellektuellen Elite, deren hoch entwickelte Technologie den Tod besiegt hat, und den Außenländern, in denen die Sterblichen leben. Beherrscht wird diese Zone von sogenannten Exterminatoren, die im Auftrag des von den Unsterblichen geschaffenen Gottes Zardoz die übrige Bevölkerung wie Sklaven antreiben. Exterminator Zed (Sean Connery, Foto) will das Geheimnis der Unsterblichkeit ergründen und entdeckt einen Makel im Paradies ...

Die fantastische Sciencefiction-Erzählung über eine futuristische Zwei-Klassen-Gesellschaft mit einer eher mythisch-okkulten Ordnung setzte John Boorman gekonnt in Szene. Vor allem Sean Connery weiß hier als barbarischer, aber überaus intelligenter Primitivling zu überzeugen.

Foto: Koch Media