Der Typ macht mir Angst! Marie Richardson fürchtet 
sich 

Zeugen in Angst

KINOSTART: 29.10.1999 • Thriller • Schweden (1999) • 108 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Noll Tolerans
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Schweden
Laufzeit
108 Minuten

Beim Überfall auf ein Juweliergeschäft wird ein unbeteiligter Passant von der Kugel eines Gangsters getötet. Der Mörder kann entkommen, doch drei Augenzeugen haben sein Gesicht gesehen und können ihn anhand der Polizeiakten identifizieren: Es handelt sich um den berüchtigten Kriminellen Leo Gaut. Ein einfacher Fall für Kriminalkommissar Johan Falk - doch nur auf den ersten Blick. Denn Leo Gaut ist ein aalglatter Unterwelt-Profi, der geschickt seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen weiß ...

Krimis aus Skandinavien haben Konjunktur: Die besten Mord- und Polizeigeschichten kommen zur Zeit aus dem hohen Norden. Autorinnen und Autoren wie Anne Holt (Norwegen), Anja Kauranen (Finnland) oder Leif Davidsen (Dänemark) haben in punkto Spannung und psychologischer Finesse so manchem ihrer deutschen Kollegen inzwischen den Rang abgelaufen und platzieren sich regelmäßig auch in den hiesigen Bestseller-Listen. Das "Krimi-Land" schlechthin ist aber im Moment zweifellos Schweden, das bereits die Klassiker Sjöwall/Wahlöö und Jan Guillou hervorgebracht hat - eine Tradition, die von Star-Autor Henning Mankell ("Mittsommermord") und von der hochgelobten Newcomerin Liza Marklund ("Olympisches Feuer") eindrucksvoll fortgeführt wird. "Zeugen in Angst" ein rasanter Großstadt-Krimi, der in der Kälte und Anonymität moderner Metropolen sein zentrales Motiv hat. Die beiden Hauptdarsteller des Films sind übrigens im Privatleben ein Paar: Neben Jakob Eklund (Falk) agiert seine Lebensgefährtin Marie Richardson in der Rolle der Helén. Marie Richardson, die schon für so renommierte Regisseure wie Bille August ("Die besten Absichten"), Liv Ullmann ("Treulos") und Stanley Kubrick ("Eyes Wide Shut") vor der Kamera stand, zählt gegenwärtig zu den prominentesten Theater- und Filmschauspielerinnen in ihrem Heimatland. Eklund und Richardson spielten auch in den beiden weiteren, ebenso packenden Genrefilmen um den Ermittler: in "Protection - Mit tödlicher Sicherheit" (2001) und "Die dritte Gewalt" (2003). Ab 2009 ging Eklund als Johan Falk mit der Thriller-Reihe "GSI - Spezialeinheit Göteborg - Zwischen den Fronten" in Serie.

Foto: ARD/Degeto

Darsteller

Jakob Eklund
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Eva Röse beim Filmfestival in Stockholm.
Eva Röse
Lesermeinung
Immer eine schwer lastende Figur: Richard Harris drehte Filme ganz unterschiedlicher Qualität
Richard Harris
Lesermeinung
Debütierte 1994 als Schauspieler und ist seitdem in vielen Filmen und Fernsehserien zu sehen: Michael Peña.
Michael Peña
Lesermeinung
Zweifacher Oscar-Gewinner: Tom Hanks.
Tom Hanks
Lesermeinung
Enzi Fuchs im Porträt - die Karriere, die Serien und die Filme der Schauspielerin.
Enzi Fuchs
Lesermeinung
Feierte 2001 mit seiner Rolle in "Donnie Darko" seinen Durchbruch: Jake Gyllenhaal.
Jake Gyllenhaal
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Ein Charakterkopf: Michael Mendl.
Michael Mendl
Lesermeinung
Alle Infos zu Ralf Schmitz im Porträt.
Ralf Schmitz
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Schauspielerin Anne Hathaway.
Anne Hathaway
Lesermeinung
Auch auf dem Roten Teppich ein Schneewittchen: Lily Collins
Lily Collins
Lesermeinung