Adrien (Jean-Paul Belmondo) konnte Agnès
(Françoise Dorléac) befreien, doch sie wurde mit
Drogen betäubt
Adrien (Jean-Paul Belmondo) konnte Agnès
(Françoise Dorléac) befreien, doch sie wurde mit
Drogen betäubt

Abenteuer in Rio

KINOSTART: 01.01.1970 • Action • Frankreich, Italien (1963)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
L'Homme de Rio
Produktionsdatum
1963
Produktionsland
Frankreich, Italien

Luftwaffensoldat Adrien Dufourquet ist endlich auf Heimurlaub in Paris, als seine Verlobte Agnès, die Tochter eines renommierten Ethnologen, vor seinen Augen entführt wird. Als die Gangster mit ihrem Opfer eine Maschine nach Rio de Janeiro besteigen, gelingt es Adrien, unbemerkt an Bord des Flugzeugs zu kommen. In der Stadt am Zuckerhut angekommen, kann Adrien seine große Liebe zwar zunächst befreien, doch die Gangster entführen sie erneut. Doch so schnell gibt sich Adrien nicht geschlagen …

Dieses kunterbunte Abenteuercocktail voller Witz und Action, das vor Ideen aus allen Nähten platzt, schnitt Regisseur Philippe de Broca ganz auf seinen Hauptdarsteller Jean-Paul Belmondo zu, mit dem er zwei Jahre zuvor schon die Abenteuerkomödie "Cartouche, der Bandit" gedreht hatte. "Abenteuer in Rio" sollte zu einem Wendepunkt in Belmondos Karriere werden. De Broca inszenierte Belmondo als James-Bond-Typ, weltmännisch und unerschütterlich. Aus dem Antihelden der Nouvelle Vague wurde so der Tausendsassa, der die besten Regisseure wie Melville, Sautet, Bolognini und Verneuil anzog. Als Belmondos schöne Freundin Agnès ist Françoise Dorléac ("Die süße Haut", "Die Mädchen von Rochefort"), die ältere Schwester von Catherine Deneuve zu bewundern, die seinerzeit zu den beliebtesten jungen Schauspielerinnen Frankreichs gehörte. Dorléac kam 1967 im Alter von nur 25 Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Der Versuch von de Broca, einen ähnlichen Film nachzulegen, gelang nur ansatzweise: "Die tollen Abenteuer des Monsieur L." (1965) verbreitete eher Hektik als Tempo, eher Klamauk als Witz.

Foto: arte F/© TF1 Films

Darsteller
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS