Sieht nicht gerade so aus, als sei man in der 
kanadischen Wildnis allein  
Sieht nicht gerade so aus, als sei man in der 
kanadischen Wildnis allein  

Allein in der Wildnis

KINOSTART: 01.01.1970 • Abenteuerfilm • Kanada (1989)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Lost in the Barrens
Produktionsdatum
1989
Produktionsland
Kanada
Der Musterschüler Jamie wird zu seinem Onkel Angus in die kanadische Wildnis geschickt. Als er mit zur gemeinsamen Jagd muss, um die Vorräte für den Winter zu besorgen, beginnt ein großes Abenteuer. Gemeinsam mit dem Cree-Indianer Awasis machen die beiden Jungen einen unerlaubten Ausflug mit dem Kanu. Doch aus dem anfänglichen Spaß wird bitterer Ernst, als ihr Boot zerbricht. Nun sitzen sie mitten in der Wildnis und der harte Winter naht....

"Allein in der Wildnis" ist ein bezaubernder Abenteuerfilm für Groß und Klein, der in die atemberaubende und unberührte Landschaft Kanadas entführt. Der Film, der in den 30ern spielt, greift hier auf sensible Weise das heikle Thema der Indianer in Amerika auf. 1992 konnte Regisseur Michael Scott für die Fortsetzung "Allein in der Wildnis 2" nochmal Nick Shields und Marianne Jones verpflichten. Shields wirkte 1984 in "Beverly Hills Cop" mit. Graham Greene, der Vorzeige-Indianer wurde als "Tretender Vogel" in Costners "Der mit dem Wolf tanzt" berühmt.

Darsteller
Spielt gern Indianer: der Kanadier Adam Beach
Adam Beach
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS