Auf der Flucht: Huck Finn (Leon Seidel) und Sklave
Jim (Jacky Ido)

Die Abenteuer des Huck Finn

KINOSTART: 20.12.2012 • Abenteuerfilm • Deutschland (2012) • 99 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Die Abenteuer des Huck Finn
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland
Budget
7.217.957 USD
Einspielergebnis
1.217.451 USD
Laufzeit
99 Minuten

Huck Finn ist es leid, stets schön brav bei der Witwe Douglas und Miss Watson am Tisch zu sitzen und vom Haus-Sklaven Jim bedient zu werden. So sucht er eines Tages das Weite, um wieder seine alte Freiheit genießen zu können. Doch als er sich in der Waldhütte versteckt, taucht sein saufender Vater auf und hofft, einen Riesenanteil an dem Schatz seines Sohnes einsacken zu können. Als Huck glaubt, seinen Vater im Streit getötet zu haben, macht er sich vom Acker. Unterwegs trifft er auf Jim, der der Sklaverei entkommen will. Gemeinsam richten sie sich auf einer unbewohnten Mississippi-Insel ein ...

Auch diese Fortsetzung des Mark-Twain-Klassikers - Regisseurin Hermine Huntgeburth drehte ein Jahr zuvor bereits "Tom Sawyer" - leidet an vielen Fehlbesetzungen, der oft steif wirkenden Regie und an einer Ausstattung, die allzu sehr nach Kulisse aussieht und lässt deshalb viel an Atmosphäre vermissen lässt. Die Geschichte an sich hat offenbar immer noch nichts von ihrem Reiz verloren. Frühere Verfilmungen wie Richard Thorpes Die Abenteuer des Huckleberry Finn (1939) mit Mickey Rooney, Peter Hunts Huckleberry Finn von 1985 oder Stephen Sommers' Die Abenteuer von Huck Finn (1993) mit Elijah Wood.

Foto: Majestic/Tom Trambow

Darsteller

Ein Gesicht, das man kennt: Andreas Schmidt in "Sommer vorm Balkon".
Andreas Schmidt
Lesermeinung
August Diehl
Lesermeinung
Hat schon längst das Girlie-Image abgelegt: Heike Makatsch.
Heike Makatsch
Lesermeinung
Henry Hübchen in "Hoffnung für Kammerow".
Henry Hübchen
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Peter Lohmeyer
Lesermeinung
Mehrfach preisgekrönt: Rosalie Thomass, hier in dem ZDF-Krimi "Tod einer Polizistin".
Rosalie Thomass
Lesermeinung
Schauspieler Milan Peschel bei der Premiere zu "Beckenrand Sheriff".
Milan Peschel
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Tina Ruland gehört zu Deutschlands bekanntesten Darstellerinnen.
Tina Ruland
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung