1942 trifft der britische Geheimagent Max Vatan (Brad Pitt) während einer Mission in Casablanca auf die attraktive Résistance-Aktivistin Marianne Beausejour (Marion Cotillard). Die beiden verlieben sich ineinander und beschließen, in London ein gemeinsames Leben zu beginnen.

Doch ihr Glück wird überschattet, als Marianne der Spionage bezichtigt wird. Die junge Frau weist alle Schuld von sich, Max hingegen reagiert verstört, denn er weiß nicht mehr, was und wem er glauben soll.

War Marianne ehrlich zu ihm und wurde zum Opfer einer Intrige? Oder spielt sie tatsächlich ein falsches Spiel? Max will die Wahrheit herausfinden - koste es, was es wolle.

Fulminantes Entertainment

An einen US-Kinofilm, an dessen Produktion jede Menge "Oscar"-Preisträger teilhaben - vor der Kamera als Schauspieler wie auch dahinter als Regisseur - stellt der Zuschauer im Vornherein schon hohe Erwartungen. Diese werden hier erfreulicherweise mehr als erfüllt.

Robert Zemeckis, der bereits Kassenschlager wie "Forrest Gump", "Verschollen" und "Flight" inszenierte, gelang mit "Allied - Vertraute Fremde" erneut ein Meisterwerk.

Die Story fesselt von Beginn an: Man fiebert mit dem Protagonisten mit und teilt seinen verwirrten Zustand, da man sich mit ihm auf einer Ebene befindet und den Plot nicht durchschaut. Durch die vielen Wendungen wird der Zuschauer oft überrascht. Zudem sorgen zahlreiche Actionszenen sowie ein Hauch von Romantik und Erotik für ein gelungenes Gesamtpaket.

Sehen Sie hier den Trailer zu "Allied - Vertraute Fremde":