Präsentiert sich selbstbewusst: Hilary Swank als
Amelia Earhart

Amelia

KINOSTART: 17.06.2010 • Drama • USA (2009) • 111 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Amelia
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
USA
Budget
40.000.000 USD
Einspielergebnis
19.258.519 USD
Laufzeit
111 Minuten
Regie

Amelia Earhart kannte schon als Kind nur ein Ziel: Sie wollte Pilotin werden. Als Erwachsene hat sie es tatsächlich mit durchaus halsbrecherischen Aktionen zur Berühmtheit gebracht. Als Frau der Tat hat sie Vorbildfunktion, feiert als Flugpionierin viele Erfolge und ist auch gesellschaftlich hoch angesehen. Der Verleger George Putnam weiß aus ihren Talenten Geld zu schlagen und beginnt mit seiner Klientin eine stürmische Liebesbeziehung. Die große Liebe beginnt allerdings zu wackeln, als Amelia auf den charmanten wie Abenteuer lustigen Lebemann Gene Vidal trifft ...

Hierzulande kennt man die Pilotin, die als erste Frau den Atlantik im Alleinflug überquerte, kaum. In den USA hingegen gilt sie als Vorbild und Idol vieler Frauen. So hätte man aus dieser Biografie sicherlich auch eine spannende Geschichte über eine ungewöhnliche Frau (bis heute gilt sie als verschollen, ranken sich die Geschichten über einen fingierten Absturz, obwohl es wahrscheinlich ist, dass sie 1937 im Südpazifik ins Meer stürzte) drehen können, doch statt dessen stellt sich sehr schnell Langeweile ein. Denn der Regisseurin Mira Nair gelingt es in keiner Einstellung auch nur ansatzweise ein Gespür für die Gefahren und den damit verbundenen Mut der Protagonisten herzustellen, sondern zeigt lediglich deren innere Einsamkeit. Was aber die Frau angetrieben hat, immer wieder ihr Leben zu riskieren, lässt sich nicht einmal erahnen.

Lesen Sie auch "Amelias unheimlich starker Abgang"

Foto: Fox

Darsteller

Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Schauspielerin Hilary Swank.
Hilary Swank
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Schauspieler Richard Gere.
Richard Gere
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion