Findet Bella (Hannelore Hoger, mit Rudolf
Kowalski) endlich ihr privates Glück?
Findet Bella (Hannelore Hoger, mit Rudolf
Kowalski) endlich ihr privates Glück?

Bella Block

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimi • Deutschland (2005)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland

Der Frühling bringt den ersten Spargel. In einer Einkaufspassage beobachtet Bella Block beim Bummeln mit ihrem Lebensgefährten Simon eine Rangelei zwischen einem Paar, ohne dem weiter Beachtung zu schenken. Doch Maria, eine junge Spargelstecherin aus Polen, kann sich alleine nicht gegen die Zudringlichkeiten des Mannes wehren. Obwohl sie mehrere Passanten anspricht, hilft ihr niemand. Sie wird schließlich von dem Mann vergewaltigt ...

Kai Wessel ("Die Flucht") gilt zu Recht als einer der renommiertesten TV-Regisseure Deutschlands. Hier verarbeitete der Regisseur das Buch seiner langjährigen Drehbuchlieferantin Beate Langmaack ("Mein Bruder, der Idiot", "Hat er Arbeit?", "Leben wäre schön") zu einem eindringlichen Fall mit psychologischem Hintergrund. "Die Frau des Teppichlegers" ist übrigens Wessels erste Regiearbeit und Beate Langmaacks erstes Buch für die erfolgreiche "Bella-Block"-Reihe.

Foto: ZDF/Baernd Fraatz

Darsteller
Seit 2013 ermittelt Devid Striesow am Saarbrücker "Tatort".
Devid Striesow
Lesermeinung
Bella Block (Hannelore Hoger) löst den Fall auf
jeden Fall
Hannelore Hoger
Lesermeinung
Rudolf Kowalski als Treuhandchef in "Verkauftes Land"
Rudolf Kowalski
Lesermeinung
News zu

BELIEBTE STARS