Wenn du mich nicht in Ruhe läßt, dann... Matthew 
Broderick (r.) bedroht Jim Carrey  

Cable Guy - Die Nervensäge

KINOSTART: 10.06.1996 • Satire • USA (1996) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Cable Guy
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
USA
Budget
47.000.000 USD
Einspielergebnis
102.825.796 USD
Laufzeit
96 Minuten
Regie
Music
Schnitt
Eigentlich will Steven Kovacs den merkwürdigen Fernsehtechniker Chip nur für einen Routinedienst in Anspruch nehmen. Doch Chip ist ein komplett verhaltens- und kontaktgestörter Psychopath, der sich - auf der Suche nach einem echten Freund - schon bald massiv in Stevens Leben drängt. Als Steven zunehmend abweisend auf die Nervensäge reagiert, wird der "Cable Guy" aggressiv - und schließlich zur echten Bedrohung...

In dieser halbgaren Satire, die kommerziell hinter den Erwartungen zurückblieb, bemühte sich Carrey erstmals in einer etwas differenziertern Rolle als seine Witzfiguren à la "Ace Ventura". Carrey wäre freilich nicht Carrey, gäbe er sich nicht wieder dem üblichen Grimassieren hin. Doch da kommen auch die bedrohlichen Seiten der Figur zum Tragen, und das macht die Sache - im Prinzip - interessanter. Leider stellt Regisseur Ben Stiller ("Voll das Leben") zu sehr das allzu fade Opfer ins Zentrum, denn die von Broderick gespielte Null ist dermaßen bieder und nichtssagend, dass man ihm die ganze Unbill geradezu gönnt. Sicher, da gibt es hinreißend genaue Beobachtungen: Wer kennt nicht auch eine dieser im Grunde bedauernswerten, aber teuflisch anstrengenden Kletten? Doch dazwischen gibt es immer wieder Leerlauf, überflüssige Handlungteile und verschenkte Einfälle, so dass das auf Thrillerspannung getrimmte Ende mit seiner aufgesetzt wirkenden Medienkritik es auch nicht mehr rausreißt.

Darsteller
Beherrscht das Familien-Geschäft: Comedian Ben Stiller.
Ben Stiller
Lesermeinung
Eric Roberts
Lesermeinung
Nicht nur als Darsteller erfolgreich: Jack Black
Jack Black
Lesermeinung
Starkomiker Jim Carrey
Jim Carrey
Lesermeinung
Seit Mitte der Neunziger startet er durch: Schauspieler und Autor Owen Wilson.
Owen Wilson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS