Vorbereitungen zum Dreh in Dresden
Vorbereitungen zum Dreh in Dresden

Come together. Dresden und der 13. Februar

KINOSTART: 24.01.2013 • Dokumentarfilm • Deutschland (2012)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland

Der 13. Februar ist für die Elbmetropole Dresden immer wieder ein ganz besonderer Tag, denn dann jährt sich der Beginn der alliierten Fliegerangriffe vom 13. Februar 1945 auf die Kulturstadt, der tausende Bewohner zum Opfer fielen und die von den Nazis umgehend propagandistisch ausgeschlachtet wurden. Neben er stillen Andacht von Menschen, die seinerzeit ihre Liebsten verloren haben, begann die aufkommende Friedensbewegung in den Achtzigerjahre, an diesem Tag gegen Krieg und Wettrüsten zu demonstrieren. Die Zeiten sind längst vorbei, denn inzwischen nutzen Neonazis den 13. Februar zu einem der größten rechtsextremistischen Aufmärsche Europas ...

Die aus dem italienischen Trento stammende Filmemacherin und Videokünstlerin Barbara Lubich, Absolventin der Goethe Universität in Frankfurt am Main, dokumentiert in ihrem Kino-Debüt diesen für die Dresdner so wichtigen Tag, die sich mit Menschenketten, Gedenkgottesdiensten und zahlreichen weiteren Aktionen gegen die Vereinnahmung ihrer Stadt durch die Neonazis wehren. Mit Archivaufnahmen erinnert die Filmemacherin dabei an die schrecklichen Bombentage und -nächte, zeigt die Entwicklung seit 1945 und taucht erneut in die Gegenwart ein, die von Auseinandersetzungen zwischen Neonazis, Polizei und Gegendemonstranten geprägt ist. Dabei lässt sie Betroffene zu Wort kommen und zeigt die unterschiedlichen Meinungen ihrer Protagonisten.

Foto: Barnsteiner

News zu

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung