Vorbereitungen zum Dreh in Dresden
Vorbereitungen zum Dreh in Dresden

Come together. Dresden und der 13. Februar

KINOSTART: 24.01.2013 • Dokumentarfilm • Deutschland (2012)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland

Der 13. Februar ist für die Elbmetropole Dresden immer wieder ein ganz besonderer Tag, denn dann jährt sich der Beginn der alliierten Fliegerangriffe vom 13. Februar 1945 auf die Kulturstadt, der tausende Bewohner zum Opfer fielen und die von den Nazis umgehend propagandistisch ausgeschlachtet wurden. Neben er stillen Andacht von Menschen, die seinerzeit ihre Liebsten verloren haben, begann die aufkommende Friedensbewegung in den Achtzigerjahre, an diesem Tag gegen Krieg und Wettrüsten zu demonstrieren. Die Zeiten sind längst vorbei, denn inzwischen nutzen Neonazis den 13. Februar zu einem der größten rechtsextremistischen Aufmärsche Europas ...

Die aus dem italienischen Trento stammende Filmemacherin und Videokünstlerin Barbara Lubich, Absolventin der Goethe Universität in Frankfurt am Main, dokumentiert in ihrem Kino-Debüt diesen für die Dresdner so wichtigen Tag, die sich mit Menschenketten, Gedenkgottesdiensten und zahlreichen weiteren Aktionen gegen die Vereinnahmung ihrer Stadt durch die Neonazis wehren. Mit Archivaufnahmen erinnert die Filmemacherin dabei an die schrecklichen Bombentage und -nächte, zeigt die Entwicklung seit 1945 und taucht erneut in die Gegenwart ein, die von Auseinandersetzungen zwischen Neonazis, Polizei und Gegendemonstranten geprägt ist. Dabei lässt sie Betroffene zu Wort kommen und zeigt die unterschiedlichen Meinungen ihrer Protagonisten.

Foto: Barnsteiner

News zu

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS