Na du Früchtchen, damit hast du nicht gerechnet! Renée Zellweger zeigt's Ewan McGregor

Down with Love - Zum Teufel mit der Liebe!

KINOSTART: 25.12.2003 • Komödie • USA (2003) • 101 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Down With Love
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
USA
Budget
35.000.000 USD
Einspielergebnis
20.298.207 USD
Laufzeit
101 Minuten
Regie
Die entzückende Barbara Novak kommt 1962 aus ihrer Heimat Maineins brodelnde New York, um im Big Apple ihr Glück zu machen. Sie ist die Autorin des bahnbrechenden Emanzipationsratgebers "Down with Love", in dem sie Frauen zur Selbstbestimmung durch den völligen Verzicht auf Liebe aufruft. Sie propagiert also Sex ohne Liebe und die absolute Gleichstellung der Frauen. Ein Affront! Das ruft natürlich die Männerwelt auf den Plan, vertreten durch den Star-Journalisten und Casanova Catcher, der sich mit unlauteren Mitteln an die Demontage der Ikone von Millionen Frauen macht. Doch der Schürzenjäger rechnet nicht mit den perfiden Machenschaften seiner Kontrahentin...

Eine witzige und gekonnt inszenierte Komödie von Peyton Reed ("Girls United"), angesiedelt im Big Apple der Swinging Sixtees. Klasse auch die beiden Hauptdarsteller Renée Zellweger und Ewan McGregor, die sich hier gekonnt die Bälle zuspielen. Allerdings wäre das Vergnügen noch größer, hätte Reed das Ambiente der Sechzigerjahre in einigen Szenen weniger stark betont und überzeichnet.

Darsteller
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Tony Randall
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Florian Lukas als Nachrichtensprecher in "Good Bye, Lenin!"
Florian Lukas
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Thomas Thieme als Ermittler in "Rosa Roth -
Das Mädchen aus Sumy"
Thomas Thieme
Lesermeinung
Waldemar Kobus als Vater Rudi König in "Die LottoKönige".
Waldemar Kobus
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Zarte Schönheit mit Reh-Augen: Winona Ryder
Winona Ryder
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Anja Kling  in "Allein gegen die Angst"
Anja Kling
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung