Ein Platz im Leben

KINOSTART: 01.01.1970 • Tragikomödie • USA (2008)
Lesermeinung
Originaltitel
Middle of Nowhere
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
USA
Nach dem Selbstmord ihres Mannes hat Rhonda Berry (Susan Sarandon) ihre beiden Kinder allein grossgezogen. Trotzdem ist sie als Mutter nicht gerade beispielhaft. Eben hat sie das Stipendium ihrer älteren Tochter Grace (Eva Amurri) hinter deren Rücken für die jüngere Tochter Taylor (Willa Holland) ausgegeben, die von einer Karriere als Model träumt. Noch nie war Grace von ihrer Mutter so enttäuscht. In wenigen Wochen ist Semesteranfang, und ohne dieses Geld kann sie ihr Medizinstudium vergessen. Aber dafür ist Grace zu ehrgeizig. Sie beschliesst - koste es, was es wolle - das Geld mit Ferienjobs zusammenzubringen. Geld ist für den gleichaltrigen Dorian (Anton Yelchin), der aus reichem Haus stammt, kein Problem. Aber da er sich wieder einmal eine verbotene Spritztour mit dem Luxusauto des Vaters geleistet hat, muss er zur Strafe in diesem Sommer auf das Auto verzichten und arbeiten. Getreu seiner Herkunft will er sich als "Geschäftsmann" versuchen und schlägt Grace einen Deal vor: Sie soll ihn mit ihrem Auto zu seinen "Kunden" fahren. Dafür wird er sie an seinen Einnahmen beteiligen. Grace durchschaut schnell, dass es sich nicht um legale Geschäfte handeln kann. Aber der Wunsch, endlich ihr eigenes Leben zu führen, ist stärker als die Stimme im Kopf, die zur Vorsicht mahnt. John Stockwell, eher auf sehr leichtgewichtige Teenie-Filme ("Blue Crush") spezialisiert, schlägt im Coming-of-Age-Drama "Ein Platz im Leben" auch nachdenkliche Töne an. Trotzdem kommen Romantik und auch Komik nicht zu kurz. Mit Eva Amurri und Susan Sarandon konnte er sich auf ein hochkarätiges Mutter-Tochter-Gespann stützen. Eva Amurri stand schon als Kind mit ihrer Mutter in "The Banger Sisters" und "Dead Man Walking" gemeinsam vor der Kamera. Auch Anton Yelchin, der aus einer russischen Sportlerfamilie stammt, begann seine Schauspielerkarriere bereits im Alter von zehn Jahren. Berühmt wurde er an der Seite von Anthony Hopkins mit "Hearts of Atlantis", der dem damals Zwölfjährigen einen Darstellerpreis einbrachte. Inzwischen hat der 24jährige bereits in 40 Filmen mitgespielt.

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung