Traute Zweisamkeit: Victor und Sparky

Frankenweenie

KINOSTART: 24.01.2013 • Trickfilm • USA (2012) • 84 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Frankenweenie
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
USA
Budget
39.000.000 USD
Einspielergebnis
35.287.788 USD
Laufzeit
84 Minuten
Regie

Victor hat seine helle Freude an seinem Hund Sparky. Mit dem Tier in der Hauptrolle dreht der Junge sogar einen eigenen Monster-Film. Doch dann wird Victors Freude stark getrübt. Denn beim Ballspielen wird Sparky auf der Straße angefahren und stirbt. Als dann Victor im Physikunterricht von der Macht der Elektrizität erfährt, erwacht der Wissenschaftler in ihm. Er gräbt den Hund aus und schafft es tatsächlich bei einem Gewitter, dass Tier zu reanimieren. Doch davon soll niemand erfahren. Das allerdings ist leichter gesagt als getan, denn Sparky hat durchaus ein Eigenleben. Da ist Ärger mit der Nachbarschaft programmiert ...

Nach seinem etwa halbstündigen gleichnamigen Realkurzfilm hat Tim Burton nun viele Jahre später mit dieser wundervollen Hommage an den klassischen Horrorfilm einen brillanten Stop-Motion-Film (in Schwarzweiß und 3D) geschaffen, bei dem vor allem "Frankenstein" augenzwinkernd grüßen lässt. Burton beweist hier erneut mit einer detailreichen Ideenvielfalt, dass er zu den kreativsten Köpfen Hollywoods gehört. Jetzt schon ein Trickfilm-Klassiker!

Foto: Disney Enterprises

Darsteller

Der "Dracula" vom Dienst: Horror-Mime Christopher Lee.
Christopher Lee
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Zarte Schönheit mit Reh-Augen: Winona Ryder
Winona Ryder
Lesermeinung
Atticus Shaffer - der "The Middle"-Star im Porträt.
Atticus Shaffer
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung