House of Gucci

KINOSTART: 02.12.2021 • Drama • Canada, United Kingdom, United States of America (2021) • 158 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
House of Gucci
Produktionsdatum
2021
Produktionsland
Canada, United Kingdom, United States of America
Budget
75.000.000 USD
Einspielergebnis
34.000.000 USD
Laufzeit
158 Minuten
Regie
Mord im Hause Gucci

Von "Alien" über "Thelma und Louise" bis "Gladiator": Kaum ein Filmemacher ist derart vielseitig interessiert wie Ridley Scott. Da kann es schon mal vorkommen, dass man einen Film dreht, den dann keiner sehen will. So wie zuletzt das Ritter-Epos "The Last Duel", das trotz Matt DamonBen Affleck und Adam Driver in den Hauptrollen an den Kinokassen scheiterte.

Regisseur Scott hatte sogleich einen Schuldigen für das Debakel ausgemacht: Millennials. "Heute haben wir ein Publikum, das mit diesen verdammten Handys aufgewachsen ist", schimpfte der Brite unlängst in einem Interview. "Die Millennials möchten nicht, dass man ihnen etwas beibringt – außer, man erzählt es ihnen auf dem Handy!"

Jetzt kommt schon wieder ein Ridley-Scott-Film in die Kinos, und diesmal scheint der Regisseur einen Nerv getroffen zu haben: "House of Gucci" legte in den USA einen guten Start hin – vielleicht ja, weil sich diese handyvernarrten Jugendlichen von heute eher für Mode-Dynastien interessieren als für rachsüchtige Ritter im Mittelalter.

Die Fashion-Ikone Lady Gaga spielt in einem Film über das Modehaus Gucci – wie passend. Nach ihrer viel beachteten und oscarnominierten Rolle in "A Star is Born" schmeißt sich die Sängerin und Schauspielerin in "House of Gucci" in Schale. "Alien"-Regisseur Ridley Scott erzählt in seinem Biopic vom Mord am Mode-Zaren Maurizio Gucci (Adam Driver), der 1995 Italien schockierte.

Nachdem der seine Ex-Frau Patrizia Reggiani (Lady Gaga) in den 80er-Jahren für eine andere Frau verlassen hatte, heuerte Reggiani einen Auftragskiller an, der Gucci im Jahr 1995 erschoss. Reggiani, die als italienische Modeikone galt, wanderte für den Auftragsmord an ihrem Ex-Mann zwischen 1998 und 2016 ins Gefängnis.

Der Kinofilm – eine Mischung aus düsteren Familiengeheimnissen, Verrat und tödlichen Intrigen – adaptiert nun das Buch "The House of Gucci: A Sensational Story of Murder, Madness, Glamour and Greed" von Sara Gay Forden aus dem Jahr 2000. Neben Lady Gaga und Adam Driver gehören die Oscargewinner Jared Leto ("Dallas Buyers Club"), Al Pacino ("Der Duft der Frauen") und Jeremy Irons ("Die Affäre der Sunny von B.") zur Besetzung, ebenso wie Salma Hayek und Tom Ford.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Darsteller

Al Pacino im Jahr 2022.
Al Pacino
Lesermeinung
Schauspieler und Sänger: Jared Leto.
Jared Leto
Lesermeinung
Cooler Charakterkopf: Jeremy Irons
Jeremy Irons
Lesermeinung
Auffallende Schönheit: Salma Hayek.
Salma Hayek
Lesermeinung
Adam Driver: Nicht gerade der typische Bösewicht.
Adam Driver
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Miroslav Nemec als "Tatort"-Kommissar.
Miroslav Nemec
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung
Lebt in Berlin und Budapest: Schauspielerin Dorka Gryllus.
Dorka Gryllus
Lesermeinung
Golden-Globe-Gewinnerin Julianne Moore.
Julianne Moore
Lesermeinung
Charmanter Typ: Paul Rudd
Paul Rudd
Lesermeinung
Mal zart, mal hart: Ed Harris.
Ed Harris
Lesermeinung
Schönheit mit Talent: Hayley Atwell
Hayley Atwell
Lesermeinung
Schauspieler Tom Hardy.
Tom Hardy
Lesermeinung
Das Auge eines Adlers: Regisseur und Produzent George Lucas.
George Lucas
Lesermeinung
Bella Ramsey - mit ihren Rollen in "GoT" und "The Last of Us" erobert die junge Britin die Bildschirme.
Bella Ramsey
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Schauspielerin Simone Thomalla.
Simone Thomalla
Lesermeinung
Schauspieler Michael Madsen.
Michael Madsen
Lesermeinung
Später Durchbruch: Pierre Arditi
Pierre Arditi
Lesermeinung