Jan auf der Zille

KINOSTART: 26.03.1986 • Kinderfilm • DDR (1986) • 86 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Jan auf der Zille
Produktionsdatum
1986
Produktionsland
DDR
Laufzeit
86 Minuten
Schnitt
Es ist das Jahr 1934. In Deutschland haben die Nazis die Macht ergriffen. Die gnadenlose Verfolgung aller politischen Gegner ist kein Geheimnis mehr. In der kleinen Stadt an der Elbe, wo Jan seinen Vater vermutet, erwartet ihn Fürchterliches. Von der Polizei erfährt er, dass der Vater nach einem Mord auf der Flucht ertrunken sei. Sein Bild sieht ihm aus allen Zeitungen entgegen. Sie schreiben: Der Kommunist ist der Mörder. Jan kann das nicht glauben. Nicht an des Vaters Tod und schon gar nicht, dass der Vater ein Mörder sein soll. Bei der Tante findet er Unterkunft, geht zur Schule. Doch die meisten meiden den Jungen, wollen mit ihm nichts zu tun haben. Bis auf Max, einen älteren Jungen, der bereits illegale Arbeit leistet. Er ist Essenholer für jene Genossen in den Bergen, die andere Gefährdete über die Grenze schleusen. Dieser Max gibt Jan neue Hoffnung, seinen Vater doch noch zu finden. Als Max verbotenerweise Jan in die Berge zu dem Genossen bringt, der Jans Vater kennt und ihm von einem Mann auf der Zille erzählt, bringt dieses Zusammentreffen Max und dem Genossen den Tod. Erschossen von Nazis, die ihnen auf der Spur waren. Entsetzt und kopflos flüchtet Jan zum Fluss, auf eine Zille, die dort ankert. Als er aus tiefer Erschöpfung erwacht, kann er sich geborgen fühlen. Erika, die Tochter des Besitzers der Zille, und der Bootsmann wollen Jan verstecken. Die Nazis suchen ihn bereits. Sind sie ihm schon auf der Spur? Und wo ist der ersehnte Mann auf der Zille? Gibt es ihn überhaupt? Fragen über Fragen. Bis zur Begegnung mit dem Mann auf der Zille hat Jan noch manche konfliktreiche Situation zu bestehen ...
Darsteller
Peter Sodann
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Asiatische Schönheit zwischen Action- und Characterfach: Michelle Yeoh.
Michelle Yeoh
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung
Feierte mit "Swingers" seinen Durchbruch: Vince Vaughn.
Vince Vaughn
Lesermeinung