Ist das nicht ein schöner Kalender? Julie Waters
und Helen Mirren (r.)

Kalender Girls

KINOSTART: 01.01.2004 • Komödie • Großbritannien (2003) • 104 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Calendar Girls
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Großbritannien
Budget
10.000.000 USD
Einspielergebnis
96.542.059 USD
Laufzeit
104 Minuten
Regie
Schnitt

Die Frauen des Women's Institute von Rylstone stellen alljährlich einen Kalender zusammen, dessen Verkaufserlös der Krebsforschung zu Gute kommt. Nach dem Krebstod ihres Mannes kommt einem Mitglied des Instituts die Idee, anstatt Naturbilder mal Nacktfotos der Frauen zu präsentieren. Gesagt getan: die Motive sollen die Frauen bei alltäglichen Arbeiten zeigen. Das Ergebnis wächst bald über alle Erwartungen hinaus ...

Diese typisch britische Komödie von Nigel Cole ("Grasgeflüster", "So was wie Liebe") erinnert stark an Werke wie "Ganz oder gar nicht": Underdogs präsentieren eine ungewöhnliche Idee. Starke Darstellerinnen - allen voran Helen Mirren und Julie Walters -, britischer Humor, züchtige Aktfotos und soziales Engagement sorgen hier für beste Laune.

Foto: Buena Vista Pictures Distribution/© Touchstone Pictures/Jamie Midgley

Darsteller
Sein Gesicht kennt man: Ciarán Hinds.
Ciarán Hinds
Lesermeinung
Schauspielerin Helen Mirren.
Helen Mirren
Lesermeinung
Julie Walters
Lesermeinung
Patton Oswalt
Lesermeinung
Weitere Darsteller