Liebe, Ehre und Verrat

KINOSTART: 01.01.1970 • Thriller • USA (1999)
Lesermeinung
Originaltitel
To Love, Honor and Betray
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
USA
Melissa Brennan pflegt ein inniges Verhältnis zu ihren Eltern. Mutter Julia steht kurz vor ihrem 50. Geburtstag. In all den Jahren der Ehe hat sie sich um das Haus und die Familie gekümmert. Vater Ted arbeitet noch immer hart in seinem Job bei einer Baufirma. Im Krankenhaus, wo Melissa als Krankenschwester ihren Dienst tut, lernt sie Charly Remmick kennen, der mit einer Schnittwunde am Unterarm von ihr erstversorgt wird. Charly verliebt sich in Melissa. Sie hatte sich zwar vorgenommen, niemals ein Verhältnis mit einem Patienten einzugehen, doch Charly ist anders, äußerst verständnisvoll und einfühlsam. Melissa fühlt sich bei ihm geborgen, denn gerade leidet sie an einem inneren Konflikt, nachdem sie erfahren hat, dass ihr Vater eine Affäre mit einer jüngeren Frau hat. Nach der Hochzeit mit Charly bittet dieser Ted, ihm Geld für den Aufbau eines eigenen kleinen Unternehmens zu leihen. Die beiden einigen sich auf eine Partnerschaft - eine gemeinsame Reinigungsfirma für Restaurantküchen. Julia kümmert sich um die Finanzen und führt die Bücher. Dann passiert das Schreckliche: Julia wird ermordet. Auf den ersten Blick sieht es nach einem Raubüberfall aus. Doch die näheren Umstände sprechen für einen vorsätzlichen Mord. Melissa gerät unter Druck. Sie vermutet, ihre Mutter hätte Teds Affäre entdeckt. Sie entschließt sich, vor Gericht über das Verhältnis ihres Vaters auszusagen und belastet ihn damit schwer. Ihr Bruder Nick ist darüber sehr verärgert und bricht den Kontakt zu ihr ab. Doch dann macht Melissa eine Entdeckung, die eine Wendung in das Geschehen bringt. Sie beginnt, auf eigene Faust zu recherchieren und muss erfahren, dass ihr eigener Mann für den Mord verantwortlich ist. Damit bringt sie sich selbst in Lebensgefahr.
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Tobias Moretti beim Hamburger Filmfest 2021.
Tobias Moretti
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung