Ludwig (O. W. Fischer, r.) muss mit ansehen, wie
sein Bruder Otto (Klaus Kinski) dem Wahnsinn verfällt
Ludwig (O. W. Fischer, r.) muss mit ansehen, wie
sein Bruder Otto (Klaus Kinski) dem Wahnsinn verfällt

Ludwig II.

KINOSTART: 01.01.1970 • Historienfilm • Deutschland (1954)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1954
Produktionsland
Deutschland

Im Jahr 1864 besteigt Ludwig II. den bayerischen Thron. Das Volk liebt den strahlenden jungen Herrscher, der dem Land unter allen Umständen den Frieden erhalten will. Doch schon seine erste politische Bewährungsprobe gerät zum Fiasko. Seine Minister und Ratgeber stellen sich gegen den Idealisten, als er versucht, Bayern aus dem Konflikt zwischen Preußen und Österreich herauszuhalten. Nach weiteren Enttäuschungen überlässt Ludwig ihnen die Amtsgeschäfte und widmet sich der Pflege von Kunst und Kultur. Er holt den genialen Richard Wagner nach München, aber dessen Maßlosigkeit führt zu einem Skandal. Tief verletzt muss Ludwig ihn des Landes verweisen. Schlimmer noch trifft ihn, dass seine Liebe zur Kaiserin von Österreich, Elisabeth , unerfüllt bleibt ...

Helmut Käutner gut inszenierter und gespielter Historienfilm hat mit der Wahrheit über den Bayernkönig und den historischen Ereignissen wenig zu tun und ist ein emotional aufgedonnertes, aber naiv schönes Porträt des legendären Königs, seiner Liebe zur Wagner-Musik und den Künsten. O. W. Fischer läuft mit halb irrem Blick herum und geht am Ende traurig in den See.

Foto: HR/Degeto

Darsteller
Klaus Kinski während einer Pressekonferenz anlässlich seines neuen Films "Kommando Leopard" im Hamburger Hotel "Atlantic".
Klaus Kinski
Lesermeinung
Marianne Koch.
Marianne Koch
Lesermeinung
O. W. Fischer
Lesermeinung
Ruth Leuwerik
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS