Will doch nur den Schwarzen helfen: Bryce Dallas
Howard

Manderlay

KINOSTART: 10.11.2005 • Drama • Deutschland, Dänemark, Schweden, Frankreich, Großbritannien, Niederlande (2005) • 132 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Manderlay
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland, Dänemark, Schweden, Frankreich, Großbritannien, Niederlande
Budget
14.200.000 USD
Einspielergebnis
674.918 USD
Laufzeit
132 Minuten

Dem großen Shot-Out von Dogville entkommen, gelangt Grace während der Weltwirtschaftskrise in den 30er Jahren im US-amerikanischen Süden auf die Plantage Manderlay. Hier werden die farbigen Arbeiter noch stets wie Sklaven behandelt. Da deren Herrin gerade das Zeitliche gesegnet hat, will Grace den Arbeitert zeigen, was Demokratie bedeutet - auch wenn die Revolvermänner ihres Vaters dies mit Hilfe ihrer Waffen demonstrieren. Dann verfällt Grace auch noch einem "Bekehrenswerten" mit Haut und Haar...

Bereits mit "Dogville" hatte Regisseur Lars von Trier eine Trilogie angekündigt. Nun folgt also der zweite Streich, der ebenso radikal wie der Vorgänger lediglich ein abgefilmtes Theater-Experiment in unvollständiger Kulisse zeigt. Auch wenn die Hintergründe der Geschichte durchaus packende Momente bieten - die avantgardistische Umsetzung macht alles zunichte und entlockt dem Ganzen keinerlei Glaubwürdigkeit. Im Gegenteil: die ständige Präsenz des Brecht'chen Verfremdungseffekt lässt viele den Blick genervt abwenden. Hinzu kommt, dass Nicole Kidman für die Rolle der Grace nicht mehr zu Verfügung stand. Ihren Part übernahm nun Bryce Dallas Howard ("The Village - Das Dorf").

Darsteller

Danny Glover
Lesermeinung
"Im Rausch der Tiefe" machte ihn zum Star: Jean-Marc Barr
Jean-Marc Barr
Lesermeinung
John C. Reilly
Lesermeinung
Spielte oft leidende, kaputte Typen: John Hurt.
John Hurt
Lesermeinung
Gab 1944 ihr Filmdebüt: Lauren Bacall.
Lauren Bacall
Lesermeinung
Spielte schon mit Madonna: Udo Kier.
Udo Kier
Lesermeinung
Schauspieler Willem Dafoe.
Willem Dafoe
Lesermeinung
Chloë Sevigny: immer ein bisschen außergewöhnlich.
Chloë Sevigny
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung