Offensichtlich schreibt man das Jahr 1897: Eine kleine, von der Außenwelt isolierte Dorfgemeinschaft in Pennsylvania lebt hier in einer Art friedlicher Koexistenz mit unheimlichen Kreaturen. Solange man nicht in deren Gebiete rund um das Dorf eindringt, ist der Frieden gesichert. Doch dann will der junge Lucius die Grenzen überschreiten, weil er in der fernen Stadt Medikamente holen will. Doch Lucius wird Opfer eines Mordanschlages. Nun will seine Freundin über die unheilvolle Grenze...

Nach "The Sixth Sense", "Unbreakable - Unzerbrechlich" und "Signs - Zeichen" präsentiert Autorenfilmer M. Night Shyamalan wieder einen Thriller mit Schluss-Pointe. Über weite Strecke ist das Werk betulich bis langweilig. Die Spannungsmomente haben es dann - wie immer bei Shyamalan - deftig in sich. Der Überraschungsgag am Ende allerdings ist wieder recht vorhersehbar bzw. durchaus zu erahnen.

Foto: Buena Vista