Was soll eigentlich der Hokuspokus hier? Mina Tander kann's nicht glauben
Was soll eigentlich der Hokuspokus hier? Mina Tander kann's nicht glauben

Mörderische Elite

KINOSTART: 28.07.2004 • Thriller • Deutschland (2004) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Mörderische Elite
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Die hoch begabte Jenny bekommt nach ihrem Abitur ein Stipendium an der berühmten Gotthilf-Meyer-Universität. Erst schlägt sie das Angebot aus, doch ihr Vater und ihr bester Freund Cengiz können sie umstimmen. Als Jenny bei der Aufnahmeprüfung durchfällt, rät ihr der Student Henning, einer Stiftung beizutreten. Was sie nicht ahnt: Dort schmiedet eine elitäre Freimaurerloge finstere Pläne, in denen auch schon mal ein Mord vorkommen kann…

Florian Baxmeyer, für seinen Kurzfilm "Die rote Jacke" für einen Oscar nominiert, erzählt in seinem Langfilmdebüt eine packende Geschichte um elitäres Machtgehabe. Dabei schlägt er zwar etwas über die Stränge, weiß aber gekonnt die Spannungsschraube anzuziehen. In die Rolle der jungen Jenny schlüpfte die 1978 in Köln geborene Schauspielerin Mina Tander, die ihr Debüt bereits 1995 in dem TV-Film "Absprung" gab. Doch erst vier Jahre später tauchte sie wieder in den Besetzungslisten auf: Sie spielte in "Holstein Lovers", "Hinter dem Regenbogen" und die Hauptrolle in dem Erotikfilm "Unschuldige Biester". Danach folgten qualitativ sehr unterschiedliche Komödien wie "Harte Jungs" und "Schule". Mit dem Sozialdrama "Hat er Arbeit?" feierte Mina Tander schließlich ihren Durchbruch.

Darsteller
Mina Tander in dem Psychothriller "Der Verdacht"
Mina Tander
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbarer Schauspieler: Ulrich 
Noethen, hier in "Von Mäusen und Lügen"
Ulrich Noethen
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS