Betrachtet den Baum des Lebens: Eddie Murphy

Noch tausend Worte

KINOSTART: 21.06.2012 • Tragikomödie • USA (2012) • 91 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
A Thousand Words
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
USA
Budget
40.000.000 USD
Einspielergebnis
22.044.277 USD
Laufzeit
91 Minuten
Music
Kamera

Literaturagent Jack McCall ist nicht nur fürchterlich geschwätzig, sondern nimmt es dabei auch mit der Wahrheit nicht sonderlich genau. So textet er potentielle Neu-Kunden ohne Luft zu holen derart zu, dass er sie locker über den Tisch ziehen kann. Doch bei New Age-Guru Dr. Sinja gerät er an den Falschen. Denn der durchschaut Jacks Treiben und belegt ihn mit einem Fluch. So wächst in Jacks Garten ein Baum, der bei jedem Wort von Jack ein Blatt verliert. Schnell wird Jack klar, dass mit dem letzten Blatt sein Leben zu Ende sein wird ...

Wer will schon Eddie Murphy noch mehr labern sehen? Nach "Norbit" und "Mensch, Dave!", die Regisseur und Produzent Brian Robbins zuvor ebenfalls mit Murphy inszenierte, ist zwar Robbins Absicht überdeutlich, Worte mit Bedacht zu wählen, doch der Nerv-Faktor von Murphys schneller Zunge überwiegt auch hier. Zudem ist dieses moderne Märchen derart mit Klischees behaftet, dass man sich fragen muss, ob derzeit keine intelligenten Drehbuchautoren in Amerika unterwegs sind.

Foto: Paramount

Darsteller
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS