Ich werde dich beschützen! Peter und sein Großvater
Ich werde dich beschützen! Peter und sein Großvater

Peter und der Wolf

KINOSTART: 01.01.1970 • Animationsfilm • Großbritannien (2006)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Peter & the Wolf
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Großbritannien
Schnitt

Es ist eine Welt, in der Wölfe Enten fressen und in der es ein Junge nicht einfach hat, der mit seinem Großvater ganz alleine auf dem Land lebt. Aber dieser kleine Junge, angespornt von einem drolligen Vogel und immer in Begleitung seiner verträumten Ente, entwickelt ganz außergewöhnlichen Mut und kann so den Wolf bezwingen. Und wenn Peter am Ende des Films den Wolf sogar vor den Menschen rettet, dann erlebt er einen ganz besonderen Triumph ...

1936 schrieb Sergei Prokofjew das musikalische Märchen "Peter und der Wolf", um Kinder mit den Instrumenten des Symphonieorchesters vertraut zu machen. Seitdem hat es mehrere Generationen von Kindern und Erwachsenen begeistert und zählt zu den populärsten Werken der klassischen Musik. 2005 nahm sich Regisseurin Suzie Templeton des Klassikers an und schuf diesen aufwändig produzierten Animationsfilm, der aus 45000 Bilder entstand. Als Grundlage wurde das Stop-Motion-Verfahren genutzt. Dabei werden die beweglichen Puppen von Einzelbild zu Einzelbild minimal verändert und dann aufgenommen. Zum Einsatz kommt damit übrigens die Tricktechnik, die schon "Wallace & Gromit - Das muss kneten" und "Chicken Run - Hennen rennen" zu unvergesslichen Filmerlebnissen machte. Die Filmmusik spielte das Philharmonia Orchestra unter der Leitung von Mark Stephenson in der "All Hallows Church" in London neu ein. "Peter und der Wolf" wurde 2008 mit dem Oscar als bester animierter Kurzfilm ausgezeichnet.

Foto: arte/Breakthru/Peter Ltd/Se-ma-for-Mikolaj Jaroszewicz

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS