Spielt mit Vorliebe Lennys Schutzengel: Chauffeuse
Mace (Angela Bassett)

Strange Days

KINOSTART: 16.12.1999 • Sciencefiction • USA (1995) • 145 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Strange Days
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
USA
Budget
42.000.000 USD
Einspielergebnis
7.959.291 USD
Laufzeit
145 Minuten
Schnitt

Los Angeles, zwei Abende vor dem Jahr 2000: Die Welt ist aus den Fugen geraten. Ex-Cop Lenny Nero handelt mit dem angesagten Elektronik-Spielzeug "Playback". Mit den richtigen Disketten dafür lassen sich die Sinneseindrücke anderer Menschen direkt ins eigene Hirn laden, kurz: Virtuelle Realität wird in wirkliche Erfahrung umgeformt. Hi-Tech-Junkie Nero hat damit ein echtes Problem: Für ihn bedeutet virtueller Schweinkram inzwischen mehr als echter Sex. Sein angeblich bester Freund Max aber setzt "Playback" ein, um kriminelle Instinkte freizusetzen. Nero versucht, Max zu stoppen ...

Anfang bis Mitte der Achtzigerjahre kam in der Sciencefiction eine neue Richtung auf, der Cyberpunk. Darin werden die Grenzen zwischen realer und virtueller Welt aufgeweicht und teilweise ganz aufgehoben. Als Kathryn Bigelow ihren Cyberpunk-Thriller drehte, war das Subgenre in der Literatur schon wieder auf dem absteigenden Ast. Alles Wesentliche war gesagt. Als "Strange Days" in die Kinos kam, fanden einige Kritiker, das sei etwas Neues und Aufregendes. Kalter Kaffee war's. Zehn Jahre zu spät kam der Film. Das würde man ihm noch gerne verzeihen. Doch bei aller handwerklichen Virtuosität - gemacht ist das vorzüglich - fehlt der Story einfach eine straffe Regie. Der Film ist viel zu lang und insgesamt nicht dicht genug. Er verwechselt oftmals Hektik mit Tempo und ermüdet auf Dauer.

Foto: ZDF/Steven-Charles Jaffe

Darsteller
Spielt gern starke Frauen: Angela Bassett
Angela Bassett
Lesermeinung
Von der Sitcom ins große Kino: Juliette Lewis.
Juliette Lewis
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Tom Sizemore
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Outete sich als Lesbe: Anne Heche.
Anne Heche
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Von der VIVA-Moderatorin zur gefragten Schauspielerin: Jessica Schwarz.
Jessica Schwarz
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Schauspielerin Luise Bähr.
Luise Bähr
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung
Catherine Vogel - die TV- und Radiomoderatorin im Porträt.
Catherine Vogel
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Liza Minnelli - die "Cabaret"-Ikone im Starporträt.
Liza Minnelli
Lesermeinung
Wie lange brauchst du denn, um den Wein zu öffnen? Philipp Moog und Claudia Messner
Philipp Moog
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Schauspieler Fahri Yardim.
Fahri Yardim
Lesermeinung