Wolfgang Stumph (l.) verhört Gerhard Alexander Held
Wolfgang Stumph (l.) verhört Gerhard Alexander Held

Stubbe - Von Fall zu Fall

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimi • Deutschland (2008)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Deutschland

Hauptkommissar Stubbe ermittelt in einem Bankraub mit Todesfolge und gerät dabei in Konkurrenz zu einem ehrgeizigen Kollegen vom Raubdezernat. Während dieser von einem Serientäter ausgeht, glaubt Stubbe ganz andere Zusammenhänge zu erkennen: Der Täter muss über fundierte Kenntnisse der Bankinterna verfügt haben und zudem bestens über die vorhergegangenen Überfälle im Bilde gewesen sein. Stubbe glaubt an einen Trittbrettfahrer. Zudem sieht es auf dem Überwachungsvideo so aus, als ob sich der Täter und sein Opfer, eine Bankangestellte, kannten ...

Krimi- und Thriller-Spezialist Jörg Grünler ("Lutter - Um jeden Preis") drehte hier erstmals einen Fall der beliebten Reihe mit Wolfgang Stumph. Nachdem die beiden 2008 schon für dem Thriller "Im Meer der Lügen" miteinander gearbeitet hatten, inszenierte Grünler nach einem Drehbuch von Martina Mouchot ("Beim nächsten Kind wird alles anders", "Tatort - Pauline") einen spannenden Fall, der Stumph mal wieder in Bestform zeigt.

Foto: ZDF/Nicolas Maack

Darsteller
Felix Vörtler
Lesermeinung
Viel beschäftigt: Alexander Held
Alexander Held
Lesermeinung
Als Sepp Herberger unvergesslich: Peter Franke
Peter Franke
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu