In regelmäßigen Abständen werden in Leipzig Banken überfallen. Die Geldräuber konnte man noch nicht ergreifen. Werden die Täter von einem Maulwurf bei der Polizei rechtzeitig über den Stand der Ermittlungen informiert? Die unbefangenen Dresdner Kommissare Ehrlicher und Kain sollen den potenziellen Verräter finden. Da gerät eine Streifenpolizistin in einen der Banküberfälle und stirbt im Kugelhagel. Die nächste Zielscheibe: Ehrlicher selbst! Eine junge Frau namens Jenny, die von Beamten als Augenzeugin des letzten Bankraubes registriert wurde, führt die beiden ermittelnden Polizisten schnell auf die Spur zweier Verdächtiger, die auf unerklärliche Weise zu erstaunlichem Reichtum gelangt sind. Bob und Frieder Vodenka leben mit Jenny in einer luxuriösen Villa. Spätestens als Ehrlicher dort hinter der Tapete eine Stahltür zum Keller entdeckt, begreifen die Kommissare, dass in diesem Haus einiges nicht mit rechten Dingen zugeht. Zumal Jenny plötzlich verschwindet und ein hochinteressantes Notizbuch hinterlässt ... Eine Leiche, eine Verschwundene und zu wenig Beweise, um die Brüder hinter Schloss und Riegel zu bringen - die Kommissare stehen unter Druck. Doch Ehrlicher lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und vertraut der Psychologie: "Gefühle tragen weiter".