Trennungsfieber

KINOSTART: 01.01.1970 • Komödie • Deutschland (1999)
Lesermeinung
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Deutschland
23 Jahre lang galt für die glücklich miteinander verheirateten Scheidungsanwälte Carla Severin und Fritz Bauer das eherne Gesetz: "Übernimm niemals das Mandat von Freunden." Aber als ihre besten Freunde, der Schönheitschirurg Toni Goldhofer und die Journalistin Liane sich trennen, müssen sie Farbe bekennen. Fritz will seinen Lebenstraum verwirklichen und sich aus der Münchener Kanzlei in ein idyllisches Landhaus am See zurückziehen. Weil Carla sich diesem gemeinsamen Glück widersetzt und lieber weiter Karriere als Anwältin machen will, stellt sich Fritz aus Rache im Beziehungskampf an Lianes Seite. Prompt vertritt Carla Toni. Die strikte Trennung von Privat- und Berufsleben gerät vollends durcheinander, als ihre gemeinsame Tochter Pia den konservativen Offizier Edgar "ohne Not" heiraten will. Erbittert bereiten Fritz und Carla das Scheidungsverfahren für ihre Mandanten Toni und Liane vor. Die Bombe platzt, als die gar nicht frauensolidarische Liane hinterlistig Carla ein verfängliches Foto zuspielt. So kommt ans Licht, dass Fritz vor Jahren ein Verhältnis mit Liane hatte - vor ihrer Ehe mit Toni. Carla kocht vor Wut. Da helfen auch nicht mehr Fritz' verführerische Kochkünste. Versöhnung scheint ausgeschlossen. Carla, beschwipst und enttäuscht, lässt sich auf ein harmloses Techtelmechtel mit Toni ein. Fritz vermutet einen plumpen Racheakt dahinter, bekommt einen Tobsuchtsanfall und zieht aus. Die Wogen glätten sich auch nicht auf der Hochzeit von Tochter Pia. Im Gegenteil: Vollends vom Trennungsfieber gepackt, notieren die beiden Streitsüchtigen auf der Hochzeitseinladung ihre "Scheidungsliste". Erst Carlas Schlussplädoyer bei Tonis und Lianes Scheidungsprozess ebnet den Weg zum komödiengerechten Happy End. Denn Seitensprünge aus der Vergangenheit und selbst unterschiedliche Lebensträume sind nur fast perfekte Scheidungsgründe, wenn man sich liebt. Das Trennungsfieber aber grassiert weiter und findet neue Opfer ... Senta Berger und Günther Maria Halmer, zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera, laufen in dieser komisch-absurden Komödie zu Hochform auf. Einfühlsam, einfallsreich und beängstigend realistisch hat Manfred Stelzer inszeniert. So manches (Ehe-)Paar dürfte sich bei der einen oder anderen Szene wieder erkennen und nicht um ein Schmunzeln herumkommen. Der Komponist Lutz Kerschowski hat mit seiner feinsinnigen Musik die emotionalen Seiten dieser Wortgefechte betont. So macht Paar-Psychologie Spaß.
Darsteller
Martin Glade mit Gruschenka Stevens in "Tatort - Trittbrettfahrer"  
Martin Glade
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
News zu

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS