Irgendwie fehlt Gabriel zur Zeit der richtige Kick: Sowohl seine Karriere als Broadway-Komponist als auch sein Single-Leben bereiten ihm wenig Höhepunkte. Selbst seine besten Freunden können ihn nicht aus der Monotonie herausreißen. Das ändern sich, als er in einer stadtbekannten Schwulen-Bar den Go-Go-Tänzer Mark kennenlernt...

Regisseur und Produzent Jim Fall drehte mit "Trick" ein in der Schwulen- und Lesbenszene umjubeltes Erstlingswerk, das im Rahmen der Berlinale in der Panorama-Sektion gezeigt wurde und in kürzester Zeit zum Publikumsliebling avancierte. Die Komödie, die 24 Stunden im Leben zweier schwuler New Yorker zeigt, wurde in Berlin mit dem Leserpreis der Zeitschrift "Siegessäule" prämiert. Die guten Darsteller lassen über einige abgedroschene Witze hinwegsehen. Für die Szene sicher sehenswert.