Im frühen Morgennebel wird der Lehrer Wolfgang Gajewski erschlagen auf seinem Segelboot gefunden, das am Anleger des Schleswiger Hafens liegt. Kommissarin Jana Winter überbringt der Ehefrau des Ermordeten die Todesnachricht. Mechthild Gajewski war bereits in großer Sorge, weil ihr Mann letzte Nacht nicht nach Hause kam und auch per Handy nicht erreichbar war. Als Jana und ihr Kollege Hamm in der Schule eintreffen, an der Gajewski als Lehrer unterrichtete, wird ihnen ein Video gezeigt, das per Email an den Direktor geschickt wurde. Absender unbekannt. Auf dem anonymen Video ist der Lehrer in verwackelten Aufnahmen genau zu erkennen - sie zeigen Gajewski eindeutig beim Sex mit einer minderjährigen Schülerin. Vermutlich wurde das Video in seinem Segelboot aufgenommen. Könnte es ein Hinweis auf die Mordumstände sein? Allerdings hat Jana Winter auch private Sorgen: Ihr Lebensgefährte Niko wird nach einem Helikopterflug über dem offenen Meer vermisst...

Nach "Unter anderen Umständen" (2006) und "Unter anderen Umständen - Bis dass der Tod euch scheidet" (2007) ist dies der dritte Fall der Hamburger Ermittlerin Jana Winter alias Natalia Wörner. Regisseurin Judith Kennel, die auch schon die beiden ersten Fälle inszenierte, konfrontiert ihre Protagonistin in dieser spannenden Folge nicht nur mit dem Mordfall, sondern lässt diese auch privat so einiges durchmachen. Dank der gut aufgelegten Darsteller und der soliden Inszenierung verzeiht man auch die ein oder andere unglaubwürdige Drehbuchwendung. 2009 bis 2013 entstanden mit "Unter anderen Umständen - Auf Liebe und Tod", "Unter anderen Umständen - Tod im Kloster", "Unter anderen Umständen - Mord im Watt", "Unter anderen Umständen - Spiel mit dem Feuer" und "Unter anderen Umständen - Der Mörder unter uns" fünf weitere Krimis um die Schleswiger Ermittlerin.

Foto: ZDF