Ein echt heißer Film: Zwischen Woody Allen und
Louise Lasser funkt's!

Was Sie schon immer über Sex wissen wollten

KINOSTART: 06.08.1972 • Satire • USA (1972) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Everything You Always Wanted to Know About Sex
Produktionsdatum
1972
Produktionsland
USA
Budget
2.000.000 USD
Einspielergebnis
18.016.290 USD
Laufzeit
88 Minuten

Witziger Episodenfilm zu einem der beliebtesten Themen von Woody Allen: Sex. In "Wirken Aphrodisiaka?" will ein mittelalterlicher Hofnarr die Königin mit einem Liebestrunk zum Sex überreden. Kurz vor dem Ziel hat er aber Schwierigkeiten, den Keuschheitsgürtel zu öffnen und wird schließlich vom König überrascht. In "Was ist Sodomie?" versucht ein Mann, der ein Schaf liebt, dieses besonders attraktiv mit Strapsen auszustaffieren. "Warum haben manche Frauen Orgasmusschwierigkeiten?" zeigt eine Frau, die nur unter widrigen Umständen, d. h. mit einen gewissen Thrill (im Museum, im Restaurant, im Möbelgeschäft usw.) zum sexuellen Höhepunkt gelangen kann. "Sind Transvestiten homosexuell?" lässt sich über "normale" Männer aus, die gerne mal Frauen wären. "Perversion - was ist das eigentlich?" zeigt eine TV-Diskussion mit illustren Gästen. "Treffen die Erkenntnisse der Ärzte und Kliniken, die Sexualforschung betreiben, auch wirklich zu?" ist eine Frankenstein-Variante. Abschließender Höhepunkt ist die Nummer "Was geschieht bei der Ejakulation?", wobei Allen ins menschliche Innenleben geht.

Naturgemäß sind bei einem Episodenfilm nicht alle Einzelteile gleichwertig. So hat beispielsweise die Schaf-Episode mit Gene Wilder doch ihre Längen. Doch wie Allen hier den oberflächlichen und zumeist dummen Sex-Rummel der Siebzigerjahre aufs Korn nimmt, ist auch heute noch ein intelligentes Vergnügen.

Foto: Fox

Darsteller

Burt Reynolds
Lesermeinung
Schon viele Jahre dabei: Gene Wilder
Gene Wilder
Lesermeinung
John Carradine
Lesermeinung
Lynn Redgrave
Lesermeinung
Tony Randall
Lesermeinung
Einer der ganz Großen: Woody Allen.
Woody Allen
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung