Der junge Autoknacker Mücke sitzt gerade eine Jugendstrafe ab. Auch sonst hat er im Leben nicht viel zu lachen: Die Mutter seiner Freundin ist Alkoholikerin, deren jüngere Tochter eine drogensüchtige Prostituierte. Ein Lichtblick ist nur Autohändler Bethke, der vorbestraften Jugendlichen hilft, indem er sie für sich arbeiten lässt. Autospezialist Mücke wird bald sein Liebling. Doch bei Bethke stößt Mücke leider auch auf alte Bekannte aus seiner kriminellen Vergangenheit - und die planen gerade einen hinterhältigen Coup...

Zwischen Witz und Tragödie erzählt Regisseur Miguel Alexandre ("Schutzengel gesucht") hier die typische Geschichte eines Verlierers. Dank der guten Dialoge und der akzeptablen darstellerischen Leistungen wird man hier gut unterhalten.