Wer ist Thomas Müller?

KINOSTART: 20.03.2014 • Dokumentarfilm • Deutschland (2013)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Deutschland

Was macht den Durchschnittsdeutschen schlechthin aus? Zumindest schon mal, dass er Thomas Müller heißt. Doch führt der gemeine "Thomas Müller" wirklich ein so durchschnittliches Leben, wie es sein Name andeutet? Vom Nationalspieler über den Büroangestellten oder Priester bis hin zum Dorfbewohner - Thomas Müller hat viele Gesichter. Auch die Frauen-Quote darf nicht fehlen - so kommen auch die statistischen Ehefrauen namens Sabine Müller zu Wort ...

Dokumentarfilmer Christian Heynen nutzte sämtliche Kanäle, um den Menschen mit dem häufigsten deutschen Namen für seine Dokumentation ausfindig zu machen und zu Wort kommen zu lassen. Via Internet, Fernsehen und natürlich im Alltag stieß er auf die unterschiedlichsten Thomas Müller, die zwar alle individuell, aber trotzdem auch Durchschnitt sind. Eine kurzweilige und unterhaltsame Reise durch die Republik, die allerdings auch als Fernsehproduktion ausgereicht hätte.

Foto: Camino

News zu

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung