Als Alex herausfindet, dass unter ihren Kollegen aus der Kanzlei ein Amateur-Porno-Video aus dem Internet mit ihr in der Hauptrolle kursiert, bittet sie sofort Wilsberg um Hilfe. Er soll herausfinden, wie ihr One-Night-Stand im Netz landen konnte und dafür sorgen, dass das Video wieder verschwindet - bevor ihr Chef davon erfährt und ihre Karriere in der Kanzlei gefährdet wird. Bei seinen Nachforschungen stößt Wilsberg auf die schlüpfrigen Machenschaften eines Online-Sex-Portals und dessen zwei Inhaber. Das Geschäftsmodell hinter der Firma "Diskretvision" ist mehr als dubios: Der gutaussehende Betreiber verführt reihenweise junge Frauen, filmt das Liebesspiel heimlich und stellt die Videos ins Internet - kostenpflichtig für die Voyeure dieser Welt. Als einer der beiden Unternehmer tot aufgefunden wird, gerät Alex selbst ins Visier der Ermittlungen - ein Motiv, ihren Peiniger zu beseitigen, hätte sie ja. Nun ist es an Wilsberg, auch noch Alex' Unschuld zu beweisen. Overbeck muss zu seinem Leidwesen alle Sex-Videos sichten, um die Opfer zu identifizieren. Die Spur führt Wilsberg in der Zwischenzeit zum renommiertesten Schönheitschirurgen der Stadt. Unterdessen schleust sich Ekki unter dem Vorwand, eine Steuerprüfung durchführen zu müssen, bei "Diskretvision" ein. Wer steckt wirklich hinter dem Mord? Hat eine gedemütigte Frau Rache genommen? Wo ist der Server, auf dem sich die pikanten Daten befinden? Und welche Rolle spielt der zwielichtige Schönheitschirurg?