In der Kleinstadt Dodge City im amerikanischen Westen wird 1876 ein Preisschießen veranstaltet. Der Hauptpreis: das begehrteste Repetiergewehr des Wilden Westens, die legendäre "Winchester" des Jahres 1873. Alle Teilnehmer sind hinter dem Gewehr her, unter ihnen auch Lin McAdam und der Gauner Brown, der diesem das Gewehr raubt. Aber bevor es zum alles entscheidenden Kampf zwischen den beiden kommt, geht das Gewehr durch viele blutige Hände: Waffenhändler, Indianer, Bankräuber ...

Nach einem Roman von Stuart N. Lake inszenierte Anthony Mann diesen spannenden Western, der das berühmte Repetiergewehr des amerikanischen Westens als dramaturgisches Mittel benutzt, um eine Reihe von typischen Western-Handlungen miteinander zu verknüpfen. "Winchester '73" war die erste Zusammenarbeit von Hauptdarsteller James Stewart und Regisseur Anthony Mann, mit der noch vier weitere Western drehte: "Meuterei am Schlangenfluss", "Nackte Gewalt", "Über den Todespass" und "Der Mann aus Laramie".

Foto: ZDF/Sherman Clark