Eisenbahnfan Hannes will nach Inari im nördlichsten Teil Finnlands. Doch die Bahnpartie wird abenteuerlicher als es Hannes sich gedacht hätte. Hannes hat sich einfach so abgesetzt, obwohl der Chef den bereits bewilligten Urlaub verboten hat. Doch schließlich will er in Inari am "ersten internationalen Wettbewerb der Kursbuchleser" teilnehmen. Seine Chancen stünden auch nicht schlecht, wäre nicht kurz nach seiner Abfahrt sein Chef ermordet worden und er für Kommissar Fanck der Hauptverdächtige. Und wartete nicht im Abteil die Liebe seines Lebens in Gestalt der geheimnisvollen Finnin Sirpa...

Nicht nur Hauptdarsteller Joachim Król überzeugt als lakonischer Dortmunder Bierfahrer, sondern auch die anderen Rollen sind perfekt besetzt. Regisseur Lichtefeld schien es so ein Leichtes zu sein, auf den Spuren eines Aki Kaurismäkis zu wandeln: Ruhiger Witz und gekonntes Timing machen diesen Film zu einem kleinen Juwel.